3D Druck Architektur

7.jpg
4.jpg

3D-Druck und Prototyping für den Architekten:
Großartige Modelle für Kundenerlebnisse erstellen

Architekten, wie auch viele Designer und Ingenieure, nutzen schon seit Jahren den 3D-Druck, um Prototypen ihrer Ideen zu erstellen. Aber nicht nur das: Architekten nutzen den 3D-Druck auch, um realistische physische Modelle für Kundenpräsentationen zu erstellen. Wenn Sie als Architekt auf der Suche nach der besten Möglichkeit sind, Ihre Entwürfe zu präsentieren, oder wenn Sie ein Modell für sich selbst haben möchten, dann sind Sie hier genau richtig! Wir werden besprechen, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, bevor Sie mit der 3D-Modellierung beginnen und wie lange es dauert, bis Sie das gewünschte Ergebnis in Form eines 3D Drucks in Ihren Händen halten.

1.jpg

Architektur und 3D Druck? Der 3D Drucker als Hersteller von Gebäudemodelle, worin liegen die Vorteile beim 3D Druck Modellbau?

+ Sie können ein perfektes, individuelles Modell für Präsentationen mit der gewünschten Farbe haben

+ In der Planungsphase können Sie schneller und einfacher experimentieren, indem Sie verschiedene Varianten Ihres Designs testen, bevor Sie es endgültig festlegen

+ Der Modellierungs- und Herstellungsprozess ist kostengünstiger als herkömmliche Bauverfahren wie Laserschneiden oder CNC-Fräsen

Der 3D Druck im Architekturmodellbau: Vor- und Nachteile gegenüber anderen Verfahren

+ Sehr detailreiche Architekturmodelle möglich ohne großen Mehraufwand

+ Sie können das Design leicht ändern, wenn Sie einen Fehler in Ihrem Entwurf feststellen

+ Datendurchgängigkeit, was in 3D vom Architekturbüro modelliert wurde wird auch so ausgedruckt und stimmt 1:1 mit den 3D Daten überein

+ Der Prozess der Modellerstellung ist kostengünstiger und schneller als herkömmliche Methoden wie z. B. das Laserschneiden oder CNC-Fräsen

- Druckzeit hängt entscheidend von der Größe der Architekturmodelle ab.

Warum Sie den Einsatz von 3D-Druck für Ihr nächstes Projekt in Betracht ziehen sollten

Sie können Ihren Kunden bereits in der frühen Phase des Entwurfs bereits ein erstes haptisches Modell an die Hand geben. Für eine Präsentation oder einen Wettbewerb erhalten Sie ein maßstabsgetreues Modell mit allen „Ecken und Kanten“ das sich aus allen Perspektiven erleben lässt. Traditionelle Methoden des Prototyping sind arbeitsintensiv und erfordern viel Material, beim Architekturmodell Variante 3D Druck ist ihr Modell aus einem Guss und vermittelt eine entsprechende Wertigkeit gegenüber Ihrem Kunden.

Mehr Informationen über die Vorteile beim Einsatz dieser Technologien finden Sie in unserem Artikel "Kreativer Modellbau"

Egal, für welche Technik Sie sich entscheiden, wir unterstützen Sie gerne durch Beratung oder drucken Ihre Modelle für Sie.

Architekten und Kunden betrachten 3D gedruckte Architekturmodelle

Was wird für ein 3D gedrucktes Architekturmodell benötigt?

Man benötigt einen CAD-Zeichnung, CAD Datei, STL Datei oder eine Skizze des gewünschten Objekts. Falls dies noch nicht geschehen ist können wir das Modell mit Hilfe einer CAD-Software erstellen und die erzeugte CAD Datei in eine STL-Dateien umgewandelt, die für den 3D Drucker verwendet werden.

Die Daten für den 3D Druck werden dann an den Drucker übertragen und es entsteht ein hochauflösendes Modell Ihres Objekts. Als Material für den Druck können Kunststoffe oder glasfaserverstärkte Materialien verwendet werden, aber auch Metalle sind bei Verwendung des 3D Drucks möglich.

5.jpg

Häufige Fehler, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie ein Gebäude in CAD entwerfen, bevor Sie die Datei zum 3D drucken bei einem Unternehmen in Auftrag geben. 

Bei jeder Art der Modellierung kann es zu Fehlern kommen. Einige vermeidbare möchten wir hier kurz erläutern

Modellgröße: Wie groß ist mein Modell, beansprucht es womöglich so viel Platz, dass es nicht auf einmal also nur zum Teil auf das Druckerbett oder gar nicht in eine zum Drucken verfügbare Maschine passt.

Ein weiterer häufiger Fehler bei CAD-Modellen ist es, Löcher in Objekten wie Türen oder Fenstern zu erzeugen, wenn diese geschlossen sind - das Ergebnis ist ein Objekt ohne jegliches Volumen!

Ein guter Weg, diese Fehler zu vermeiden, ist es, immer den Überblick zu behalten, während Sie Ihr Gebäude entwerfen, und Features Schritt für Schritt auszufüllen - und darauf zu achten, ob etwas offen oder geschlossen bleiben soll.

Im Fachjargon werden solche 3D Daten auch als wasserdichte oder watertight Modelle bezeichnet. Dies liegt daran, dass die Software von 3D Druckern nicht unterscheiden kann ob es sich um eine Außen- oder Innenfläche handelt und deshalb auf einen Volumenkörper mit definierten Außenflächen angewiesen ist. Jede moderne CAD Software Lösung bietet hierfür aber Tools an womit die Modelle vor dem Export untersucht und im Zweifelsfall repariert werden können.

11.jpg

Wie funktioniert das 3D Druckverfahren und welche 3D Drucktechnologie kommt bei Architekturmodellen zum Einsatz?

Für Architekturmodelle können mehrere Verfahren zur Anwendung kommen. Dabei entscheidet sich die Wahl des Verfahrens und somit auch die damit verbundenen Kosten hauptsächlich durch die Wahl der Darstellung der Details. Die drei für den Architekturmodellbau am häufigsten verwendeten Drucktechnologien sind:

1. FDM (Fused Deposition Modeling)

13.jpg

2. SLS (Selektives Laser Sintern)

15.jpg

3. SLA (Stereolithographie)

12.jpg

Dabei steigt die Detailgenauigkeit der 3D Druckmodelle von FDM zu SLA an.

FDM Druckverfahren

Beim FDM 3D Druck Verfahren schmilzt der 3D Drucker sogenanntes Filament eine Art Kunststoffdraht auf, der mit Hilfe einer Düse Schicht für Schicht die Häuser oder das Architekturmodell aufbaut. Dieses Verfahren ist in der Regel kostengünstiger als SLA- oder SLS-Druckverfahren. Es ermöglicht Ihnen aber schnell und kostengünstig mehrere Iterationen durchzuführen falls es sich zunächst nur um einen Entwurf handelt. Unternehmen schätzen dies in frühen Phasen im Bau, da es die Möglichkeit bietet den aktuellen Stand dem Kunden zu präsentieren und Änderungen frühzeitig einzuarbeiten. Auch für sehr grobe Modelle im Architekturmodellbau ist dieses Verfahren bestens geeignet.

SLS Druckverfahren

Beim SLS-Druckverfahren wird Pulver von einem Laserstrahl aufgeschmolzen und baut das Haus oder Architekturmodell Schicht für Schicht auf, indem immer wieder neues Pulver über das Modell aufgebracht wird. Dieses Verfahren ist in der Regel teurer als der FDM-Druck, aber es erlaubt Ihnen, eine höhere Detailtreue und belastbarere Modelle, da diese hauptsächlich aus Nylon (PA11 / PA12) hergestellt werden.

SLA Druckverfahren

Die höchste Druckauflösung und somit den höchsten Detailgrad erhalten Sie bei 3D gedruckten Architekturmodell, die mit einem 3D Drucker der 3D Drucktechnologie SLA hergestellt wurden. 3D Modelle die mit Hilfe von SLA 3D Druckern erzeugt werden entstehen indem flüssiges Harz schichtweise gehärtet wird. Dabei wird dieses Schicht für Schicht belichtet und härtet durch die Belichtung mit UV Licht aus.

Die beliebteste additive Technologie, die heute von Architekten eingesetzt wird, ist der FDM-Druck, der für Fused Deposition Modeling steht. Meist kommen dabei Desktop 3D Drucker zum Einsatz.

Nachbearbeitungsmöglichkeiten für Architekturmodelle wie Lackieren oder Anbringen von Holz, sowohl als Furnier oder Imitat.

Architekturbüros verwenden bei ihrem Design von Architekturmodellen häufig Holz oder Metalle als Designelement bei ihrem Projekt. Sollten Sie dies wünschen so kann nach dem 3D Druck das Gebäudemodell veredelt werden. Die Lackierung und Veredelung der Modelle kann entweder mit Lack oder Furnier bzw. Holzimitat erfolgen.

Die Lackierung für Architekturmodelle kann dabei mit nahezu allen Farben aus dem RAL oder Pantone Farbspektrum erfolgen. Ihr 3D Modell wird nach der Lackierung gleichmäßig mit einer dünnen Schicht eines transparenten Schutzfilms (Lack) überzogen, der das Aussehen bewahrt und eine erhöhte Haltbarkeit für Ihre Modelle garantiert.

Holzfurniere können als Echtholzfurnier aufgebracht oder als gedrucktes Furnier aufgebracht werden. Gerne können Sie hierzu auch eine E Mail mit Ihren eigenen Oberflächen Daten / Strukturen für uns zur Nutzung schicken.

Nachbearbeitung und Veredelung von 3D Drucken mit Holzfurnieren

Welche Anforderungen und welche Zeiten sind bei der Herstellung eines Modells oder mehrerer 3D Modelle mit Hilfe eines Rapid Prototyps zu berücksichtigen? Welche Verfahren kommen in diesem Zusammenhang in Frage?

Für einen schnellen reibungslosen Ablauf sind wir auf die Bereitstellung von 3D CAD Daten oder Zeichnungen angwiesen.

 

Die Durchlaufzeiten beginnen je nach Druckverfahren Größe der Modelle und Nachbearbeitungswünsche sowie der Belegung der 3D Drucker ab 1-2 Werktage für normale Modelle, mit Maßen von ca. 8cm x 8cm x 8cm ohne Lackierung und Furnierung. Das Gleiche gilt für die Lackierung und Veredelung von Modellen.

 

Bei Bedarf übernehmen wir auch die nachträgliche Lackierung und Verblendung.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an! Wir helfen Ihnen gerne bei der Realisierung Ihren Ideen!

Checkliste 3D Druck für Architekten - Architekturmodelle aus 3D Daten im Handumdrehen gedruckt:

+ Skizze / Maßzeichnung / 3D Modell vorhanden

+ Größe des 3D gedruckten Objekts bekannt

+ Bestimmtes 3D Druckverfahren gewünscht?

+ Soll eine Nachbearbeitung / Veredelung erfolgen?

Wenn Sie all diese Fragen beantworten können, dann senden Sie uns eine E Mail mit Ihren Daten und wir kümmern uns umgehend darum Ihnen ein Angebot zuzuschicken.

Gibt es noch offene Punkte oder müssen weitere Details besprochen werden dann rufen Sie uns am Besten an. Vielen Kunden konnten wir durch eine individuelle Beratung bereits bei ihrem Projekt weiterhelfen.

Wir freuen uns auf Ihre Modelle!

Kontaktaufnahme - Architekturmodelle

Vielen Dank!